Gesetzliche Informationen

Ausübung von Aktionärs- und Gläubigerrechten

Entsprechend § 32 InvG sowie den Wohlverhaltensregeln des Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) übt die Commerz Real Investmentgesellschaft mbH (CRI) die Stimmrechte aus dem von ihr verwalteten Sondervermögen unabhängig von den Interessen Dritter ausschließlich im Interesse der Anleger des Sondervermögens und der Integrität des Marktes aus. Hierbei unterstützt die CRI sämtliche Maßnahmen, die den Wert der zum Sondervermögen gehörenden Aktien langfristig und nachhaltig steigern und stimmt gegen solche, die diesem Ziel entgegenstehen. Zentrales Entscheidungskriterium für die Stimmrechtsausübung durch die CRI ist folglich das Anlegerinteresse des jeweiligen Sondervermögens sowie die Integrität des Marktes (§ 9 II InvG) unabhängig von den Interessen dritter Parteien.

Die Stimmrechtsausübung erfolgt grundsätzlich durch die CRI selbst. Das Abstimmungsverhalten der CRI über die in den Tagesordnungspunkten aufgerufenen Unternehmensbereiche beruht auf den Kriterien einer transparenten und nachhaltigen Corporate Governance-Politik. Dabei wird das Abstimmungsverhalten u. a. von folgenden Grundsätzen geprägt:

  1. Stärkung der Aktionärs- oder Gläubigerrechte: Jede einzelne Aktie sollte grundsätzlich das gleiche Stimmrecht beinhalten.
  2. Aufsichtsrat: Die Mitglieder des Aufsichtsrats sollten kompetent und unabhängig sein und keinen Interessenkonflikten unterliegen.
  3. Angemessene Vergütungsstrukturen: Die Vergütungen der Führungsgremien sollten transparent und sich leistungsgerecht an der langfristigen Entwicklung des Unternehmens orientieren. 
  4. Objektivität der Wirtschaftsprüfer: Wirtschaftsprüfer, die mit der Überprüfung des Jahresabschlusses beauftragt sind, müssen unabhängig vom zu prüfenden Unternehmen und die Vergütung hierfür transparent und angemessen sein. 
  5. Unternehmenstransparenz: Die Berichterstattung sollte eine größtmögliche Transparenz über die Geschäftslage und -entwicklung gewährleisten. 
  6. Dividendenpolitik: Dividenden sollten dem finanziellen Ergebnis des Unternehmens entsprechen und im Branchenvergleich angemessen sein.

Schutz vor Wirtschaftskriminalität

Geldwäsche/ Compliance
Jedes zweite deutsche Unternehmen ist von Wirtschaftskriminalität bedroht. Gerade in jüngster Vergangenheit ist eine Reihe von Fällen in der Öffentlichkeit bekannt geworden. Die Commerz Real-Gruppe trifft umfassende Vorkehrungen, damit Kunden und Mitarbeiter nicht Opfer oder Teil betrügerischer Handlungen werden oder Produkte und Prozesse für betrügerische oder wirtschaftskriminelle Handlungen missbraucht werden.

Wir bekennen uns mit unseren Unternehmenswerten zu einem integren Verhalten im Umgang miteinander und mit unseren Kunden. Wir setzen uns daher in allen Bereichen mit Nachdruck für die präventive Betrugsbekämpfung ein. Dies bedeutet, offen für Hinweise zu sein und Kunden, Mitarbeitern und Dritten die Möglichkeit zu geben, uns auf mögliches betrügerisches Verhalten aufmerksam zu machen.

Online Hinweise geben
Untersuchungen zeigen, dass häufig Hinweise Dritter zur Aufklärung wirtschaftskrimineller Handlungen führen. Auch die Commerz Real-Gruppe setzt seit Jahren auf bewährte Melde- und Kontaktwege, zum Beispiel über die Compliance- oder Revisionsabteilungen. Zusätzlich haben wir nun – wie die Commerzbank AG -  ein System eingerichtet, über das uns Kunden, Mitarbeiter und Dritte jederzeit auch online Hinweise auf wirtschaftskriminelle Handlungen geben können. Hierbei handelt es sich um das internetbasierte BKMS-System (Business Keeper Monitoring System).

Wer über dieses System einen Hinweis geben möchte, kann entscheiden, ob er dies namentlich oder ohne Nennung des Namens tun möchte. Da wir die offene Kommunikation mit Kunden, Mitarbeitern und Dritten suchen, möchten wir Sie ermutigen, bei Hinweisen Ihren Namen zu nennen. Bitte legen Sie sich außerdem ein Postfach im System an für den Fall möglicher Rückfragen. Wir werden Ihre Angaben in jedem Fall streng vertraulich behandeln.

Das System dient ausschließlich dazu, auf vermutete wirtschaftskriminelle Handlungen in unserem Unternehmen aufmerksam zu machen. Ein Missbrauch zu anderen Zwecken kann einen Straftatbestand darstellen.

Selbstverständlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, die Compliancebeauftragten oder den Bereich Revision sowie andere Ansprechpartner Ihres Vertrauens direkt anzusprechen.

Hinweis abgeben

Mündelsicherheit – Mündelsichere Anlagen

Als sicherheitsorientierte Sachwertanlage mit langfristigem Charakter kann sich hausInvest für die Anlage als Mündelgeld eignen.

Ein „Mündel“ ist laut Gesetzgebung eine Person, die unter Vormundschaft steht – dies betrifft Minderjährige, die nicht unter der Sorge ihrer Eltern stehen. Besitzt ein Mündel Kapitalvermögen, bezeichnet man dies als Mündelgeld. Mündel können nicht selbst über ihr Vermögen verfügen, so dass eine Vermögensanlage nur durch den Vormund möglich ist. Auch das Vermögen „betreuter Personen“, also Erwachsener, die aufgrund von Alter, Behinderung oder Krankheit ihre Vermögensangelegenheiten nicht mehr selbst besorgen können, wird wie Mündelgeld behandelt. Der für die Vermögenssorge eingesetzte Betreuer übernimmt die Vermögensanlage.

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) regelt die Anlage von Mündelgeldern. Ein Vormund bzw. Betreuer ist verpflichtet, das Geld des Mündels verzinslich anzulegen (§ 1806 BGB). Es gibt einen Katalog von Anlageformen (§ 1807 BGB), in denen die Anlage von Mündelgeld normalerweise zu erfolgen hat (z.B. Bundeswertbriefe). Diese Anlageformen werden also so genannte „mündelsichere Anlagen“ bezeichnet. Investmentfonds sind im Katalog der mündelsicheren Anlageformen (§ 1807 BGB) nicht erwähnt, allerdings können auf Antrag auch andere Anlageformen zugelassen werden (§ 1811 BGB), sofern dies mit den Grundsätzen einer wirtschaftlichen Vermögensverwaltung vereinbar ist. Dies muss ein Familiengericht in jedem Einzelfall beurteilen und dem Vormund bzw. Betreuer die jeweilige Art der Anlage ausdrücklich gestatten.

Zahlreiche Offene Immobilienfonds sind bereits in verschiedenen Einzelfällen von Gerichten für die Anlage von Mündelgeldern zugelassen worden, hierunter auch hausInvest.

Alle notwendigen Unterlagen, um die Zulassung zur Mündelgeldanlage zu beantragen, bekommt Ihr Berater auf Wunsch direkt von der Commerz Real Investmentgesellschaft mbH. 

Informationen Mündelsicherheit

Gerichtliche Urteile zur Mündelsicherheit

Gerichtliche Urteile zur Mündelsicherheit Gerichtliche Urteile zur Mündelsicherheit Gerichtliche Urteile zur Mündelsicherheit
pdf Datei-Format: pdf ǀ Datei-Größe: 83.6 KB

Anlage von Mündelgeld in hausInvest

Anlage von Mündelgeld in <i>hausInvest</i> Anlage von Mündelgeld in <i>hausInvest</i> Anlage von Mündelgeld in <i>hausInvest</i>
pdf Datei-Format: pdf ǀ Datei-Größe: 108.7 KB

Antrag Mündelgeld

Antrag Mündelgeld Antrag Mündelgeld Antrag Mündelgeld
pdf Datei-Format: pdf ǀ Datei-Größe: 518.2 KB

Informationen zum Beschwerdemanagement

Hinweise zu Verbraucherschlichtungsstellen: 

Die Commerz Real Investmentgesellschaft mbH hat sich zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet. Bei Streitigkeiten können Verbraucher die "Ombudsstelle für Investmentfonds" des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. als zuständige Verbraucherschlichtungsstelle anrufen. Näheres regelt die "Verfahrensordnung der Ombudsstelle für Investmentfonds", die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird oder unter www.ombudsstelle-investmentfonds.de abrufbar ist. Die Beschwerde ist in Textform (z.B. mittels Brief, Telefax oder E-Mail) zu richten an:

Ombudsstelle für Investmentfonds

Bundesverband Investment und Asset Management e.V.
Unter den Linden 42
10117 Berlin
Fax: 030 644 90 46 -29
E-Mail: info(at)ombudsstelle-investmentfonds.de
www.ombudsstelle-investmentfonds.de

Die Commerz Real Investmentgesellschaft mbH nimmt an Streitbeilegungsverfahren vor diesen Verbraucherschlichtungsstellen teil. 

Das Recht, die ordentlichen Gerichte anzurufen, bleibt unberührt.

Hinweis zur Europäischen Online-Streitbelegungsplattform:

Die Europäische Kommission hat unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Europäische Online Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) errichtet. Die OS-Plattform kann eine Verbraucher für die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aus Online-Verträgen mit einem in der EU niedergelassenen Unternehmen nutzen. Als unsere Kontaktadresse kann dabei folgende E-Mail angegeben werden: hausinvest(at)commerzreal.com Die Plattform ist selbst keine Streitbeilegungsstelle, sondern vermittelt den Parteien lediglich den Kontakt zu einer zuständigen nationalen Schlichtungsstelle.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns an Schlichtungsverfahren anderer Gütestellen nicht beteiligen.

 

 

 

###DISQUS###