»Wir wollen Immobilien so fit machen, dass sie auch 15 Jahre nach dem Bau noch ansprechend für Mieter sind.«

Mario Schüttauf, Fondsmanager hausInvest 


Jetzt online Kunde werden   Newsletter abonnieren

Das Immobilienportfolio von hausInvest

Das Immobilienvermögen von hausInvest ist sowohl geografisch als auch hinsichtlich der Nutzungsarten breit diversifiziert: Ob Büroimmobilie in Amsterdam, Shopping-Center in London, Hotel in Berlin oder Logistikhalle bei Hannover – das ist nur ein kleiner Querschnitt durch das Fondsportfolio.

Die breite Streuung macht hausInvest unabhängiger von Trends und verschafft dem Fonds dadurch eine solide Basis. Aktuell verteilen sich über 100 Fondsimmobilien auf 59 Städte in 19 Ländern. Schwerpunktmärkte sind Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Hinzu kommen weitere europäische Länder sowie ausgewählte Standorte in Asien und Amerika.

Büro

Rund 60% des hausInvest Immobilienportfolios bilden Büroimmobilien

Zu den Büroimmobilien

Büroimmobilien bilden rund 60 Prozent des hausInvest Immobilienportfolios. Dabei legen die Fondsmanager Wert auf moderne und nachhaltige Objekte mit dem Ziel, lukrative und langfristige Mietverträge abzuschließen. Die Nachfrage nach erstklassigen Büroobjekten nimmt stetig zu.

Adieu Tristesse
Auch wenn es einmal turbulent zugeht, haben moderne Arbeitsplätze einen hohen Wohlfühlfaktor. Durchatmen und Arbeiten sind kein Widerspruch. Erstklassige Ausstattung, viel Tageslicht und stimmungsvolle Farbkonzepte beflügeln die Produktivität - der passende Rahmen für die weltweiten Geschäfte namhafter Unternehmen.

Zu den Büroimmobilien

Einzelhandel

Moderne Shopping-Center sind bei Kunden und Investoren gleichermaßen begehrt

Zu den Einzelhandelsimmobilien

Einkaufserlebnisse mit hohem Freizeitwert – Handelsimmobilien gehören zu den gefragten Immobiliensegmenten – gekauft wird immer.

Moderne Shopping-Center sind bei Kunden und Investoren gleichermaßen begehrt. Sie bieten Einkaufserlebnisse mit hohem Freizeitwert. Luxusartikel, Trendmarken, Dinge des täglichen Bedarfs – alles unter einem Dach. Nach dem Einkaufsbummel versprechen Restaurants, Kinos und Fitnessstudios Entspannung. Dieses Konzept funktioniert weltweit und ist langfristig Erfolg versprechend. Die Herausforderung für das Fondsmanagement ist es, aus zahlreichen Angeboten die richtigen zu wählen – genauer hinzuschauen. So sind Merkmale wie z.B. nachhaltig stabile Mieten wichtiger als kurzzeitig hohe Mieten. Insgesamt 12 Shopping-Center an wirtschaftlich attraktiven Standorten in Europa und Japan gehören derzeit zum Portfolio unseres Offenen Immobilienfonds hausInvest. Sie leisten auf diese Weise einen wichtigen Beitrag, das Portfolio von hausInvest in regionaler Hinsicht und nach wirtschaftlicher Nutzungsart zu diversifizieren. Aufgrund der guten Erfahrungen mit den Einzelhandelsobjekten soll deren Anteil von gegenwärtig rund 30 Prozent weiter ausgebaut werden.

Zu den Einzelhandelsimmobilien

Hotels

Drehscheiben im globalen Zeitalter – Hier steht das Leben niemals still

Zu den Hotelimmobilien

Hier steht das Leben niemals still – Hotels sind Drehscheiben. Sie verbinden Menschen und Märkte – 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche. Ein Wirtschaftszweig, der Wachstum verspricht: Denn weltweit werden die Menschen immer mobiler.

Top-Standorte für Hotels in Europa sind London, Paris und Berlin. Hier ist hausInvest mit aktuell sieben Hotels vertreten – alle voll vermietet. Insgesamt bewegt sich der Anteil der Hotels im hausInvest-Bestand auf 3 Prozent zu. Die Objekte leisten einen wichtigen Beitrag, das Portfolio von hausInvest noch breiter zu diversifizieren.

Mit einem Marktanteil von rund 8 Prozent haben Budget- und Economyhotels in Deutschland im Vergleich zu Großbritannien (30 Prozent) und Frankreich (57 Prozent) noch Luft nach oben. Mittelfristig ist dem Segment ein Marktanteil zwischen 20 und 30 Prozent zuzutrauen. Zu den starken Marktteilnehmern gehört der führende Hotelbetreiber in Deutschland, die französische Accor-Gruppe, u. a. mit Marken wie Etap-Hotel, Ibis, Mercure und Novotel. Besonders stark gewachsen ist Motel One – 2007 hatte der Anbieter noch 18 Hotels, heute sind es 43 Hotels deutschlandweit. Sowohl Accor als auch Motel One sind Mieter in hausInvest-Immobilien.

Zu den Hotelimmobilien

Logistik

Die globalen Warenströme werden immer größer

Zu den Logistikimmobilien

Bewegungszentrum – E-Commerce und Versandhandel wachsen rasant. Die globalen Warenströme werden immer größer. Um ihre Kunden optimal bedienen zu können, benötigen Unternehmen funktionsstarke Logistikzentren. Mit genau solchen Immobilien im Portfolio profitiert auch hausInvest von der steigenden Nachfrage nach dieser Assetklasse.

Zu den Logistikimmobilien

###DISQUS###