Happy Birthday hausInvest! 

In diesem Jahr feiert hausInvest einen runden Geburtstag: Vor 50 Jahren wurde der Offene Immobilienfonds aus der Taufe gehoben. Der 7. April 1972 war der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Seitdem hat der Fonds jedes Jahr positive Renditen
und eine hohe Wertbeständigkeit erzielt.* Langlebigkeit, Kontinuität und Flexibilität zeichnen hausInvest aus, der mittlerweile einer der größten Offenen Immobilienfonds in Europa ist.

Gestern - heute - morgen

Highlights aus 50 Jahren hausInvest

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel.

1972 bis 2022 - Stabil durch alle Krisen

Als einer der ältesten Offenen Immobilienfonds Deutschlands zeigt sich hausInvest in seiner stetigen Wertentwicklung1 (von 1.157,6 % seit der Fondsauflage am 07.04.1972 bis 31.10.2021) weitgehend unbeeindruckt von den Krisen, die in den letzten Jahrzehnten die Finanzmärkte weltweit erschütterten. Hintergrund sind die Investitionen in wertbeständige Immobilien, die mit langfristigen Mietverträgen Erträge erwirtschaften, sowie die Anteilswertentwicklung, die auf Basis neutraler Gutachten berechnet wird und nicht - wie z.B. an den Aktienmärkten - durch die Furcht oder Hoffnung der Anleger bestimmt ist.

Von gestern bis heute - Die Geschichte des Fonds

1972

Am 7. April 1972, einem Freitag, gibt hausInvest die ersten Anteilscheine aus. In weniger als sechs Monaten werden rund 1,5 Millionen Anteile im Wert von umgerechnet 36,3 Millionen Euro platziert. Im ersten Jahr beläuft sich das Fondsvermögen auf 53 Millionen Euro, die Zahl der Anleger liegt bei 750.

1983

Nach drei Jahren schwerer Rezession ist die Konjunkturwende da – getragen wird sie von der Bauwirtschaft. hausInvest erzielt 1983 das bis dahin beste Absatzergebnis seit der Fondsauflegung. Der Nettomittelzufluss von rund 85 Millionen Euro (Vorjahr: 13 Millionen Euro) eröffnet dem Fondsmanagement neue Investitionsmöglichkeiten. Das Fondsvermögen steigt um rund 93 Millionen auf 294 Millionen Euro an.

1995

Europa wächst zusammen – hausInvest entwickelt sich zum echten Europäer und richtet sein Fundament entsprechend aus. 1995 erfolgt mit dem Kauf des Büroobjekts Milton & Shire House in der nördlichen City von London die erste Auslandsinvestition. Zukäufe in den Niederlanden, Frankreich, Italien, Schweden, Österreich, Portugal, Belgien und Spanien kommen in den folgenden Jahren hinzu.

2000

Im Geschäftsjahr 2000/01 erreicht hausInvest 5,1 Milliarden Euro Fondsvolumen, was umgerechnet der Marke von zehn Milliarden D-Mark entsprach. Mehr als 280.000 Anleger schenken dem Fonds zu diesem Zeitpunkt ihr Vertrauen.

2010

Auch während der Finanzkrise erzielt hausInvest weiter positive Renditen1. Mit einem Fondsvolumen von über 11 Milliarden Euro zählt hausInvest zu den größten Offenen Immobilienfonds Europas. Die jahrzehntelange Erfahrung gepaart mit der konservativen und weitsichtigen Anlagestrategie des Fondsmanagements verleihen hausInvest die notwendige Stabilität, um die Finanzkrise unbeschadet zu überstehen.

2012

hausInvest feiert runden Geburtstag mit einer beeindruckenden Bilanz: 40 Jahre positive Renditen1. Mehr als 450.000 Anleger vertrauen dem Offenen Immobilienfonds und verwenden ihn als Basisinvestment bei ihrer Vermögensbildung.

2016

Kurz vor der Jahreswende sorgt hausInvest noch einmal für einen Paukenschlag: Mit dem Erwerb der „HighLight Towers“ für rund 500 Millionen Euro zählt nun eine der spektakulärsten Immobilien Münchens zum hausInvest Portfolio.

2017

Erneut knackt hausInvest eine Bestmarke: Mit 13. Mrd. Euro Fondsvolumen, rund 1,5 Milliarden Euro Ankaufs- und rund 850 Millionen Euro Verkaufsvolumen erzielt der Fonds das stärkste Transaktionsjahr der vergangenen zehn Jahre.

2019

hausInvest erreicht die Rekordmarke von 15 Milliarden Euro Fondsvolumen am 01. August 2019. Bereits Anfang Dezember 2018 erreichte hausInvest ein Fondsvolumen von 14 Milliarden Euro – in Summe eine Steigerung von 2 Milliarden Euro in weniger als 20 Monaten.

2020

Mitte Februar knackt hausInvest eine weitere Rekordmarke: Das Fondsvolumen beträgt nun 16 Milliarden Euro - eine signifikante Steigerung innerhalb nur eines Halbjahres. Und ein starker Vertrauensbeweis unserer Anleger.   

2021

hausInvest wird nach der EU Offenlegungsverordnung als „nachhaltiges Finanzprodukt“ eingestuft ist – als einer der ersten Offenen Immobilienfonds in Deutschland und erzielt trotz weltweiter Pandemie zum Geschäftsjahresende per 31. März 2021 eine Rendite von 2,0 % p.a. (nach BVI-Rendite). 

Fakten zum Staunen

Aus einer 50-jährigen Erfolgsgeschichte

800 Mio. Tonnen Verbauter Beton
1 Mio. Anleger**
16,9 Mrd. Euro Fondsvermögen
1,9 % Anlageerfolg*
154 Fondsimmobilien
277 Mio. Euro Mittelzufluss
92,2 % Vermietungsquote