Fondsvermögen auf Rekordhöhe: hausInvest überspringt 14 Milliarden-Grenze

07.12.2018: Vor wenigen Tagen haben wir den Halbjahresbericht veröffentlicht – nun erreicht uns eine weitere Erfolgsmeldung. hausInvest hat eine neue Rekordmarke geknackt: Das Fondsvermögen beträgt nun 14 Milliarden Euro. Das bedeutet einen Zuwachs von einer Milliarde Euro innerhalb der letzten 11 Monate.

Ein sehr deutlicher Beweis für das Vertrauen, das Anleger dem Fonds auch in turbulenten Zeiten entgegenbringen. Sie vertrauen damit auf die Stabilität von hausInvest, einem der größten Offenen Immobilienfonds in Europa. Zu Recht! Denn hausInvest hat die Krisen der Vergangenheit souverän gemeistert.

Auch der solide Anlageerfolg mit dem der Fonds das erste Geschäftshalbjahr abgeschlossen hat, spricht für sich. hausInvest beweist in Krisenzeiten und der anhaltenden Niedrigzinsphase seine verlässliche Beständigkeit.

Stabil durch alle Krisen

Als einer der ältesten Offenen Immobilienfonds Deutschlands zeigt sich hausInvest in seiner stetigen Wertentwicklung1 (von 1.091,2 % seit der Fondsauflage am 07.04.1972 bis 31.05.2019) weitgehend unbeeindruckt von den Krisen, die in den letzten Jahrzehnten die Finanzmärkte weltweit erschütterten. Hintergrund sind die Investitionen in wertbeständige Immobilien, die mit langfristigen Mietverträgen Erträge erwirtschaften, sowie die Anteilswertentwicklung, die auf Basis neutraler Gutachten berechnet wird und nicht - wie z.B. an den Aktienmärkten - durch die Furcht oder Hoffnung der Anleger bestimmt ist.

hausInvest auf einen Blick