02.12.2019

hausInvest erwirbt Münchner Tucherpark

Nach dem Erwerb des sogenannten Millennium Portfolios mit seinen deutschlandweit 49 Core-Immobilien macht hausInvest nun mit einer weiteren Premiumtransaktion von sich reden. Bei dem Objekt-Kauf handelt es sich um das gemischt genutzte Quartier Tucher Park am Englischen Garten in München mit insgesamt 10 Gebäuden und 137.000 Quadratmetern Mietfläche. 
 

Gelegenheit für Anleger genutzt

Zusammen mit dem Projektentwickler Hines hat sich hausInvest das zehn Gebäude umfassende Quartier "Am Tucherpark" in München-Tivoli von der Unicredit Bank erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 

Knapp 15 Hektar mit großem Entwicklungspotenzial, und das in der Innenstadt von München - eine einmalige Gelegenheit für unsere Anleger. 

Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real 

 

Exponierte Lage mit rund 148.000 Quadratmetern

Aktuell besteht das als Campus der Unicredit-Tochter Hypovereinsbank (HVB) bekannte gemischt genutzte Areal am Englischem Garten aus rund 148.000 Quadratmetern Mietfläche. Diese verteilen sich auf sieben Bürogebäude mit circa 99.000 Quadratmetern, ein 5-Sterne-Hilton-Hotel mit 484 Zimmern auf rund 36.000 Quadratmetern, ein Rechenzentrum mit circa 10.800 Quadratmetern sowie eine Sportanlage mit rund 2.300 Quadratmetern. Errichtet wurden die Immobilien zwischen den 60er und 80er Jahren, wobei die meisten Gebäude seit 2018 renoviert wurden. Darüber hinaus stehen rund 1.570 Tiefgaragen-Stellplätze zur Verfügung.

Quartier wird künftig weiterentwickelt und modernisiert

Der Mietvertrag für die Büroflächen mit der HVB hat eine Restlaufzeit von 5 Jahre Jahren, was dem hausInvest Fonds und seinen Anlegern regelmäßige und stabile Erträge sichert. Die Commerz Real und Hines wollen das Quartier mittelfristig jedoch über diverse Nachverdichtungs-, Umbau- und Modernisierungs-Maßnahmen weiterentwickeln und für eine breite Öffentlichkeit erschließen. Hierzu sind beide Unternehmen ein Joint Venture eingegangen.

Zwar stehen wir mit unseren Plänen noch ganz am Anfang, doch ist es unser Ziel, auch geförderten und somit bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und somit den angespannten Wohnungsmarkt etwas zu entlasten. 

Henning Koch, Global Head of Transactions bei der Commerz Real

Weitere Meldungen