27.07.2020

Star Designer gestaltet ONE FORTY WEST Apartment

Designer_Sebastian_Herkner_hausInvest_Immobilie_ONE FORTY WEST

Sebastian Herkner hat im Frankfurter ONE FORTY WEST erstmals ein komplettes Apartment eingerichtet. Er setzt damit seine vor einem Jahr begonnene Zusammenarbeit mit dem Bauherren hausInvest und der Commerz Real fort. Der international renommierte Produktdesigner agiert seit Februar 2019 als Markenbotschafter für das 140-Meter-Hochhaus aus Wohnen und Hotel im Frankfurter Senckenberg-Quartier. 

Für das 80 Quadratmeter große Zweizimmer-Apartment im 25. Obergeschoss mit Blick auf die Frankfurter Skyline wählte er eine eigens auf Architektur und Umgebung des Gebäudes abgestimmte Kombination aus Kreationen für bekannte Marken wie &Tradition, Freifrau, B&B Italia, Menu, Moroso, Thonet und Pulpo sowie seinen weltberühmten, 2012 für Classicon entworfenen Bell Coffee Table. Noch relativ neu und daher weniger bekannt sind seine Arbeiten für die Keramikmanufaktur Kaufmann. Für die Duschfliesen im ONE FORTY WEST verwendete er das Modell Set. 

In jedem Möbelstück, jedem Designelement findet sich mein Streben nach höchster Handwerkskunst, Qualität und Funktionalität.

Sebastian Herkner 

Herkner möchte eine Atmosphäre aus Raum, Architektur und Interieur schaffen. So setzt er auf authentische Materialien sowie den Einsatz von viel Farbe und Texturen. Für die Entwicklung seines Interior-Konzeptes ließ er sich zudem von der Lage und Raumarchitektur sowie dem Licht in der Höhe inspirieren. 

 

Mir ging es um die Gesamtstimmung, nicht um seine Einzelteile. 

Sebastian Herkner 

Am Ende sei es ihm gelungen, dass alle Elemente gemeinsam eine Wirkung entfalten und ein Zuhause schaffen. Zusätzlich zu seinen Kreationen wählte Herkner eine passende Küche von Bulthaup und Badarmaturen von Vola aus. 

Zur Person Sebastian Herkner

Sebastian Herkner (Jahrgang 1981) gehört zu den führenden deutschen und internationalen Produktdesignern. Bereits während seines Studiums an der Hochschule für Gestaltung und Design in Offenbach am Main konzentrierte sich der gebürtige Bad Mergentheimer auf die Gestaltung von Möbeln und Objekten. Hierbei entwickelte er sein Gespür für Materialien, Farben und Texturen und verband unterschiedliche Materialien mittels neuer Technologien und traditionellem Handwerk.

Nach einem Praktikum bei der Designerin Stella McCartney in London, gründete er 2006 in Offenbach sein eigenes Designstudio und hat seitdem für bekannte Marken und Manufakturen wie Ames, and Tradition, Cappellini, ClassiCon, Dedon, Ex.t, Fontana Arte, Gubi, Linteloo, Moroso, Pulpo, Rosenthal, Schramm Werkstätten, Glasmanufaktur von Poschinger, Thonet, Wittmann und Zanotta gearbeitet. Des Weiteren ist er als Innenarchitekt tätig und gestaltet Ausstellungen auf Messen und in Museen. Sein für Moroso entworfener Sessel Pipe Chair gilt als Beispiel für ein Revival der Postmoderne im Möbeldesign. Herkner gewann mehrere namhafte internationale Preise, u.a. IF Award, Iconic Award und Elle Deco International Design Award (EDIDA). Maison&Objet wählte ihn 2019 zum “Designer of the Year”, und kürzlich erhielt er den German Design Award. www.sebastianherkner.com 

Weitere Meldungen