Kein schwarzer Oktober

Warum der Oktober als Crash-Monat gilt

Auf stabile Sachwerte setzen

Der 25. Oktober 1929 und der Beginn der Weltwirtschaftskrise, die Kursverluste des Dow-Jones-Index am 19. Oktober 1987 und des Dax‘ am 28. Oktober 1997 – der Oktober gilt vielen in der Branche als Crash-Monat. In der Dotcom-Krise hatte der Nemax 2002 seinen Tiefstand erreicht, ebenfalls im Oktober.

Und heute? Seit Anfang Oktober ist der Dax auf Talfahrt. Insgesamt verlor der Index fast elf Prozent. Die Schwankungen am Aktienmarkt bereiten derzeit vielen Menschen Sorgen. Wem das Auf und Ab an der Börse zu nervenaufreibend ist, sollte in stabile Sachwerte investieren.

Stabile Sachwerte sind unter anderem Immobilien oder auch Immobilienfonds. Bei einem Offenen Immobilienfonds, wie zum Beispiel hausInvest, investieren Anleger in hochwertige Gewerbeimmobilien und profitieren am Wertzuwachs dieser Immobilien. Die Auswahl, Vermarktung, Instandhaltung und Vermietung der Immobilien sowie gewinnbringende An- und Verkäufe übernimmt dabei das Fondsmanagement. Der Anleger braucht sich also um nichts zu kümmern.

Die Stabilität eines Immobilienfonds basiert auf einem breit gestreuten Immobilienportfolio. Die Werte der Immobilien und damit der Fondsanteile wird durch unabhängige Gutachter festgelegt, nicht durch das Auf und Ab an der Börse. Das macht den Fonds unabhängig von wirtschaftlichen Schwankungen in einzelnen Märkten.

hausInvest, der Offene Immobilienfonds der Commerz Real AG, wurde am 7. April 1972 aufgelegt und erwirtschaftet seitdem eine positive Rendite1 – unbeeindruckt von den Krisen, die die Finanzmärkte weltweit erschütterten. Selbstverständlich können Wertentwicklungen der Vergangenheit keine Gewähr für die Zukunft bieten.  

Aber die stabilen Renditen und planbaren Erträge von hausInvest bringen Ruhe ins Depot. Gerade im Oktober ...

Stabil durch alle Krisen

Als einer der ältesten Offenen Immobilienfonds Deutschlands erwirtschaftet hausInvest seit 1972 eine positive Rendite1 – über alle Krisen hinweg. hausInvest zeigt sich in seiner stetigen Wertentwicklung1 (von 1.079,1 % seit der Fondsauflage2) weitgehend unbeeindruckt von den Krisen, die in den letzten Jahrzehnten die Finanzmärkte weltweit erschütterten. Hintergrund sind die Investitionen in wertbeständige Immobilien, die mit langfristigen Mietverträgen Erträge erwirtschaften, sowie die Anteilswertentwicklung, die auf Basis neutraler Gutachten berechnet wird und nicht - wie z.B. an den Aktienmärkten - durch die Furcht oder Hoffnung der Anleger bestimmt ist.

Die Grafik zeigt, dass hausInvest seit 1972 eine positive Rendite erwirtschaftet – trotz aller Krisen.

hausInvest auf einen Blick

Das hausInvest Fondsfactsheet

Registrieren Sie sich für unseren Abo-Service und erhalten Sie so das monatliche Factsheet automatisch per E-Mail als Erster. Ihr Vorteil: Zeitersparnis!

mehr Informationen