Omniturm auf dem Weg zur Vollvermietung

11.02.2019: Die Robert W. Baird GmbH (Baird) hat 1.300 Quadratmeter Bürofläche im Frankfurter Omniturm gemietet. Die europäische Tochter des US-Finanzdienstleisters Baird hat bislang ihren Geschäftssitz im Frankfurter Bürohochhaus K26 in der Neuen Mainzer Straße 28. Voraussichtlich im Dezember 2019 wird sie ihre neuen Büroräume in Deutschlands erstem Hybridhochhaus übernehmen.

Damit sind bereits 77 Prozent der insgesamt 44.200 Quadratmeter Büroflächen in dem 45-geschossigen Gebäude vermietet und nur noch 10.300 Quadratmeter, acht Etagen im oberen Bereich, frei. Erst kürzlich hatte die deutsch-schwedische Private-Equity Gesellschaft Triton Partners etwa 5.100 Quadratmeter angemietet.

Eine hervorragende Geschwindigkeit, die die Attraktivität der Immobilie und damit unsere Investmententscheidung nur bestätigt.

Jens Böhnlein, Global Head of Office Investments bei der Commerz Real

Der Omniturm soll im dritten Quartal 2019 fertig gestellt werden und wird dann mehr als 54.000 Quadratmeter Mietfläche für Büros, Mietwohnungen sowie Gastronomie und Events haben. Im September 2018 hatte hausInvest die Immobilie als Bauvorhaben vom Projektentwickler Tishman Speyer erworben.

Weitere Informationen