Nachhaltigkeit

Wir beobachten eine Vielzahl an Entwicklungen: Neben steigenden Bevölkerungszahlen bei begrenzten Ressourcen hat die Menschheit durch ihre Aktivitäten in den letzten Jahrzehnten einen exponentiellen Anstieg an Treibhausgasen in der Atmosphäre verursacht. Mit dem Klimawandel verknüpft sind Migration, Ressourcenerschöpfung und Verlust von biologischer Vielfalt – Herausforderungen der Zeit, mit denen wir Menschen uns die langfristige Lebensgrundlage entziehen.  

Als nachhaltiger, digitaler Assetmanager nutzen wir alle uns zur Verfügung stehenden Ressourcen – unser Portfolio, unser Team, unsere Prozesse und unsere Innovationskraft – um nachhaltige Lebenswelten zu schaffen – für nachhaltige Lebensräume, eine gesunde Natur, glückliche Menschen, und ökonomischen Erfolg. Heute und für zukünftige Generationen. Was heißt das konkret? Für die Commerz Real-Gruppe ist nachhaltig profitables Wachstum entscheidend und nicht die kurzfristige Gewinnmaximierung. Der Kunde und dessen Bedürfnisse stehen dabei im Mittelpunkt – genauso wie die Mission, ihm mit digitalen Anlageprodukten und nachhaltigen Sachwerten die Möglichkeit einer rentablen Vermögensanlage zu bieten. 

Als Treuhänder ist es unsere Pflicht, eine verantwortungsvolle Allokation und ein aktives Management der Vermögenswerte unserer Kunden zum Schutz und zur Wertsteigerung der Anlagen sicherzustellen. Der Immobiliensektor erzeugt 36 Prozent der Treibhausgasemissionen der Europäischen Union (Taxonomy Report: Technical Annex, 2020, S. 11). hausInvest ist einer der größten offenen Immobilienfonds in Deutschland. Aufgrund der Klima-Relevanz des Immobiliensektors und unserer Einflussmöglichkeit trägt der Fonds Verantwortung für nachhaltige und gesunde Lebensräume. Dabei sehen wir neben einer umweltverträglichen Steuerung zukünftig die Gestaltung der Immobilien nach sozialen Kriterien (unter anderem Wohlfühlfaktor, Sicherheit, digitale Infrastruktur) als ein Differenzierungsmerkmal und damit Werttreiber des Portfolios. 

Um unsere Ziele zu erreichen, arbeiten wir an verschiedenen Projekten, um den CO₂-Footprint der hausInvest-Immobilien langfristig zu verringern und somit zur Erreichung des Pariser Klimaziels beizutragen. Im September nahm Scope Analysis eine erste Auswertung im Hinblick auf die zukünftige ESG-Fähigkeit des hausInvest vor. Basis dieser „Konformitätseinschätzung“ war die Einschätzung der gewählten Strategie und der geplanten Maßnahmen um das Produkt weiterzuentwickeln. Da bisher noch keine Standards bestehen, wird die Methodik stetig fortentwickelt und die Einschätzung kann sich im Zeitablauf verändern. Aktuell schätzt Scope den hausInvest als „ESG“- Produkt ein und schreibt dazu: „Der hausInvest positioniert sich hinsichtlich seiner ESG-Einschätzung im Rahmen des Peergroupvergleichs der offenen Immobilienfonds als solide aufgestellt.

Obgleich die Erfassung von ESG-Daten aktuell die gesamte Branche noch gleichermaßen vor große Herausforderungen stellt, wird für den Fonds bereits strukturiert ein Großteil relevanter Daten erfasst.“ Dabei legen wir einen großen Fokus auf die Reduktion der CO₂-Emissionen, die im hausInvest aktuell bei 44 kg CO₂ / m² und somit 10 kg / m² unter dem Branchendurchschnitt liegen. Bis 2025 sollen die Emissionen auf 38 kg/m², bis 2030 auf 31 kg / m², bis 2040 auf 23 kg/m² und bis 2050 auf 14 kg/m² gesenkt werden. 

Scope schreibt außerdem: „Die Commerz Real verfügt hierbei besonders aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien sowie ihrer starken Fokussierung auf Digitalisierung und Gebäudeautomation über Wettbewerbsvorteile. […] In der definierten Übergangsphase bis 2025 sollen 80 Prozent der Assets under Management des hausInvest die gesetzten ESG-Kriterien erfüllen. Der verbleibende Anteil wird als Tradingportfolio bestehen bleiben.“ Weiter hießt es: „Das Fondsmanagement berücksichtigt in einem integrierten Prozess anhand definierter ESG-Kriterien den gesamten Lebenszyklus der Immobilien des Fonds. Bereits bei der Ankaufsprüfung durchlaufen die Immobilien eine Sustainability Due Diligence, in welcher eine klare Einordnung sowie ein möglicher Entwicklungspfad für jede einzelne Immobilie definiert werden.

Das Ziel einer im gegenseitigen Interessensausgleich stetigen und nachhaltigen Reduktion der eingesetzten Ressourcen bildet dabei die Basis. Das Management des hausInvest orientiert sich hierbei an den jeweils länderspezifischen Standards mit der Zielsetzung, im jeweiligen Teilmarkt mit seinen Objekten zu den oberen zehn Prozent hinsichtlich Energieeffizienz, Nutzerzufriedenheit und Innovation zu gehören.“ Aktuell sind rund 38 Prozent des Verkehrswertvolumens des hausInvest-Portfolios nach den international bekannten Standards BREEAM, DGNB und LEED zertifiziert. Bereits seit geraumer Zeit werden alle Gemeinschaftsflächen sowie die haustechnischen Anlagen des deutschen und französischen hausInvest-Immobilienportfolios mit Ökostrom versorgt. Dieser Ökostrom-Tarif wurde zusammen mit dem Unternehmen Mainova eigens für die Commerz Real entwickelt und vom TÜV Rheinland zertifiziert. Er wird zudem auch allen Mietern angeboten.

 

 

Siegel Breeam excellent zertifiziert
Siegel DGNB Gold zertifiziert

Potenzial zur Entwicklung neuer Services und Produkte sowie zur Weiterentwicklung bestehender Angebote. Unser Commerz Real DigitalWerk in Wiesbaden ist die Blaupause für das Büro der Zukunft. Hier testen und experimentieren wir, um die hier erprobten Technologien später auf den hausInvest-Mietflächen unserer Mieter zu integrieren. Ein Projekt ist der Einsatz von smarter Sensorik, um Daten und deren Auswirkung für Mieter erlebbar zu machen. Wir sind überzeugt davon, dass Transparenz zum Beispiel über Verbräuche es erst ermöglicht, diese optimal zu managen und gemeinsam mit Mietern langfristig Ressourcen zu schonen. Deshalb werden zurzeit in Kooperation mit der Mainova AG alle deutschen hausInvest-Immobilien mit intelligenten Strom-Messsystemen (sogenannten Smart Metern) ausgestattet, die ein individuelles Energiemanagement ermöglichen, um unsere Maßnahmen in Zukunft noch zielgerichteter umsetzen zu können. In den vergangenen Monaten konnten wir auch deswegen die Datenlage und die Prozesse zur Datenerhebung von Verbrauchsdaten (Gas, Öl, Fernwärme, Strom, Wasser und Abfall)
verbessern, was uns dabei hilft, den ökologischen Fußabdruck und die Kostenstruktur weiter zu optimieren. 

Rund 350.000 Quadratmeter Fläche beziehungsweise 18 Gebäude des hausInvest-Portfolios haben zudem das Wired Score Zertifikat erhalten. Weitere 79.288 Quadratmeter beziehungsweise 13 Objekte sind aktuell im Zertifizierungsprozess, der zeitnah abgeschlossen werden soll. Dieses Zertifikat bescheinigt unseren Immobilien eine sehr gute digitale Infrastruktur und Konnektivität, die insbesondere aufgrund von COVID-19 auch eine neue Relevanz erhalten hat. Damit ist hausInvest der erste Offene Immobilienfonds mit einer konsequenten Strategie für digitale Infrastruktur auf Portfolioebene. Die Emissionen und Umwelteinflüsse, die im Gebäudebetrieb entstehen, können wir nur in Zusammenarbeit mit unseren Partnern minimieren. Deswegen arbeiten wir weiterhin an der Optimierung unserer Verträge, um die Weiterentwicklungen im Bereich Nachhaltigkeit auch hier aufzunehmen. Die Kommunikation mit unseren Mietern ist für uns von hoher Bedeutung. Wir verstehen uns als fairer Partner, der auch bei Fragen zur Nachhaltigkeit beratend zur Seite steht – unter anderem durch unseren selbst entwickelten Mieterleitfaden, der bereits in einem Großteil der Objekte ausgerollt ist und der die Mieter dazu motivieren und befähigen soll, eine nachhaltige Lebens- und Arbeitsweise zu verfolgen. Bei der Datenerfassung konnte bereits eine Steigerung der Verbrauchserfassung (Wärme, Strom, Wasser und Abfall) um 55 Prozent seit 2018 erreicht werden.

Es wird die hausInvest Immobilie "Highlight Towers" in München von außen abgebildet. Das Bild ist mit der "Wired-Score" Auszeichnung gekennzeichnet
Es wird die hausInvest Immobilie "Börsenstraße" in Frankfurt von außen abgebildet. Das Bild ist mit der "Wired-Score" Auszeichnung gekennzeichnet

Scope attestiert dem hausInvest darüber hinaus eine weit überdurchschnittliche Lage und Erreichbarkeit, der unter ESG-Aspekten eine besondere Bedeutung zukommt: „Der Fonds verfügt mit 85 Prozent in A-Lagen über eine deutlich bessere Lagequalität als der Peergroupdurchschnitt (69,2 Prozent).“ Einen besonderen Schwerpunkt legt hausInvest neben den ökologischen Kriterien seit 2019 auf die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Im Sinne der Anleger wurde die Anlagestrategie dahingehend erweitert. In den nächsten Jahren wird hausInvest rund 2 Milliarden Euro in Neubau-Wohnprojekte investieren, um bezahlbaren Wohnraum in deutschen Ballungsgebieten zu schaffen. So wird es Menschen mit überschaubaren Einkommen – wie zum Beispiel jungen Familien und Senioren – ermöglicht, weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld in der Stadt zu leben und zu arbeiten. Mit diesem Beitrag tritt hausInvest dem angespannten Wohnungsmarkt in Deutschland entgegen. Dazu heißt es in der Scope Konformitätseinschätzung: „Erste Ansätze im Bereich Impact Investing bestehen mit der Erstellung bezahlbaren, sozial geförderten Wohnraums, welcher strategisch einen mindestens 10-prozentigen Anteil des Produktportfolios bilden soll (rund 10.000 Wohneinheiten).

Der hausInvest befindet sich damit auf dem Weg, das Produkt hinsichtlich der künftigen ESG-Anforderungen erfolgreich zu entwickeln.“ Zudem hat Scope dem hausInvest-Portfolio im Juni 2020 eine gute Nachhaltigkeits-Performance in den Kriterien Verkehrslage, Bereitstellung von PKW-Elektroladestationen, behindertengerechte Ausstattung und Anteil erneuerbarer Energien bescheinigt. Außerdem wurde die Commerz Real AG im Rahmen des Scope ESG Capability Ratings im September mit der Note A-ESG ausgezeichnet. In den verschiedenen Ratings wurden zudem Optimierungspotenziale aufgezeigt, an denen wir in Zukunft arbeiten werden. Im September 2020 verpflichtete sich die Commerz Real zu den UN Principles for Responsible Investment – eine Investoreninitiative in Partnerschaft mit der UNEP (UN Environment Programme) Finance Initiative und dem UN Global Compact mit dem Ziel, die Auswirkungen von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) für Investoren besser zu verstehen und die Unterzeichner dabei zu unterstützen, diese Themen in ihre Investitionsentscheidungen einzubeziehen. Die Commerz Real als Unterzeichner trägt so zu einem nachhaltigeren globalen Finanzsystem bei. 

Mehr Informationen