hausInvest Halbjahresbericht

Stabil in unsicheren Zeiten

Der neue hausInvest Halbjahresbericht wurde veröffentlicht und steht Ihnen ab sofort zum Download bereit. Lassen Sie uns auf die vergangenen sechs Monate zurückblicken. hausInvest erzielte per 30. September 2020 eine Einjahresrendite von 2,0 Prozent (nach BVI-Methode) und liegt damit im angestrebten Zielbereich. Damit gehört hausInvest weiterhin zu den führenden Offenen Immobilienfonds in Deutschland und beweist seine Beständigkeit! Hier auf dieser Seite fassen wir für Sie die wichtigsten Informationen zum vergangenen Geschäftshalbjahr 2020 zusammen. 

Fakten des vergangenen Geschäftshalbjahres auf einen Blick

800.000 Anleger
16,4 Mrd. Euro Fondsvermögen
2,0 % Anlageerfolg*
48 Jahre Erfahrung
185 Mio. Euro Mittelzufluss
94,5 % Vermietungsquote

Resümee und Ausblick - Bericht der Geschäftsführung

In der langen Geschichte des hausInvest gab es selten ein Berichtshalbjahr, das so stark von einem einzelnen Thema geprägt war wie die zurückliegenden Monate mit ihrem weltweiten Fokus auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wie in den Ölkrisen in den Siebzigern, der Weltwirtschaftskrise in den Achtzigern und der Finanzkrise ab 2007 wird aber auch heute deutlich, dass reale Werte besonders geeignet sind, sich in stürmischen Zeiten als „sicherer Hafen“ für Anleger zu bewähren. Eine Reihe klassischer Kapitalanlagen reagierten mit großer Volatilität auf die einschneidenden Corona-Maßnahmen – beispielsweise an den Aktienmärkten. Nach wie vor stehen die Immobilienmärkte überwiegend nicht im Zentrum der Turbulenzen, sie haben sich wieder einmal als weniger schwankungsanfällig erwiesen.

Bericht der Geschäftsführung komplett lesen

Top-Themen aus dem Halbjahresbericht im Überblick

Das Geschäftshalbjahr in 90 Sekunden

Alle Informationen zum Halbjahresbericht, Jahresbericht und Ausschüttung

Rechtliche Informationen


* Wertentwicklung Stand: 30.09.2020. Berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttung sofort wieder angelegt). Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.